Bericht des Vorsitzenden Karl-Josef Küppers

Seit der letzten Mitgliederversammlung im Mai 2019 hat es zwei große Themen gegeben. Zum einen die Coronapandemie, mit der wir wahrscheinlich noch lange zu tun haben werden und zum anderen die Wahlen im September 2020.

Auf die Coronapandemie möchte ich nicht weiter eingehen. Nur so viel: Ein üblicher persönlicher Wahlkampf wie z.B. Garagenwahlkampf oder von „Haus zu Haus“ war hierdurch nicht möglich.

Bei der letzten Sitzung im Mai 2019 suchten wir noch einen Bürgermeisterkandidaten der 1. „es kann“, 2. „es will“ und 3. auch „wählbar ist“. Mit Stephan Muckel haben wir genau den richtigen Mann gefunden. Stephan gelang es bereits im 1. Wahlgang die absolute Mehrheit zu gewinnen. Er setzte sich klar gegen seine Kontrahenten durch. In unserem Wahlbezirk erreichte er 58,35%. Auch Landrat Stephan Pusch setzte sich mit einem herausragenden Wahlergebnis von fast 80 % gegen seine Mitstreiter durch. In unserem Wahlbezirk erreichte er 81,91%. Kreistagsabgeordneter Achim Wilms setzte sich mit 54,20 % durch. Die CDU erreichte bei den Ratswahlen 42,01 %. Leider reichen zukünftig unsere Stimmen mit den Stimmen der FDP zur absoluten Mehrheit nicht mehr aus. Es fehlt eine Stimme. Im Wahlbezirk Golkrath erreichte unser amtierender Ratsherr Klaus Füßer genau das identische Ergebnis wie vor 6 Jahren. Mit 50,51% erreichte er das zweitbeste Ergebnis im gesamten Stadtgebiet.
Im Stimmbezirk Golkrath erreichte er mit 57, 68% das absolut beste Ergebnis unter allen Stimmbezirken. Leider haben wir in 3 Wahlbezirken jeweils über 10% der Stimmen verloren. Ohne dies wäre weiterhin eine alleinige Zusammenarbeit mit der FDP für die absolute Mehrheit möglich gewesen.
Auch in Sachen Wahlbeteiligung lagen wir mit 65,51% an der Spitze. Der Durchschnitt war 57,13%

Ein Novum werden wir zukünftig im Bezirksausschuss (BZA) erleben. Da bei Bündnis 90/die Grünen die Ratskandidatin aus Houverath nicht über die Reserveliste abgesichert war, werden wir erstmals in der Geschichte des BZAs Golkrath einen nicht ansässigen Ratsherrn in unseren Reihen haben. Da sie bereits im Vorfeld kundgetan hatte, dass Sie für den Rat nicht mehr zur Verfügung stünde (siehe RP-Artikel vom 02.06.2020) , ging es den Grünen ausnahmslos um politische Interessen und nicht um die Wählerinnen und Wähler in unserem Bezirk. Obwohl die Grünen 14 Ratsleute stellen, können sie mehrere Bezirksausschüsse nicht mit einheimischen Ratsvertretern/innen besetzen.

Die Mitgliederzahl des OV Golkrath beträt weiterhin 26 Mitglieder. Leider verstarb unser langjähriges Mitglied Theo Eßer. Unser neuestes Mitglied ist Leonie Dohmen, Enkelin von unserem langjährigen Mitglied Leo Küppers.

Unsere Antrag Blumenwiese an der Bank in Matzerath wurde seitens der Verwaltung zugestimmt. Diese wird im Frühjahr eingesät.

Unser Ratsherr Klaus Füßer hat sich für Baulandentwicklung in unseren Orten Golkrath, Houverath und Matzerath erfolgreich eingesetzt. In Golkrath findet zurzeit die Beteiligung des BZAs statt. Die frühzeitige Beteiligung ist bereits abgeschlossen. Im Frühjahr steht die Offenlage an.
In Matzerath steht die frühzeitige Beteiligung kurz bevor. In Houverath steht das Baugebiet ab 2021 auf der Agenda der GEE.

Beim Stadtradeln mit der Gruppe „CDU und Freunde“ erreichten wir die meisten geradelten Kilometer und wir waren die größte Gruppe. Unser Ortsverband war mit mehreren Radlern vertreten. Innerhalb der Gruppe erreichten wir mit Platz 1, 3,4 und 5 bei den geradelten Kilometer ein super Ergebnis. Sämtliche Radtouren wurden durch Klaus Füßer organisiert und fanden rege Teilnahme. Diese, eigentlich fürs Stadtradeln organisierte Gruppe, belebte anschließend mit mehreren Touren durch alle Dörfer auch den Wahlkampf.

Den neu gewählten Vorstand des Ortsverbandes finden Sie HIER