CDU Stadtverband Erkelenz

Nicht nur über, sondern mit Arbeitnehmern reden

Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium und Bundestagsabgeordnete Dr. Ralf Brauksiepe, der auch Landesvorsitzender der Christlich-Demokratischen-Arbeitnehmerschaft (CDA) in NRW ist, besuchte den Kreis Heinsberg. Ziel des Besuches, der im Rahmen der traditionellen Sommeraktion der CDA durchgeführt wurde, war der gewaltige Industriekomplex im Übach-Palenberger Stadtteil Holthausen.

Dort besuchte er die neuen Firmen Bonback – Feine Backwaren und Solent – Feine Schokolade. Der Staatssekretär und CDA Landesvorsitzende machte deutlich, dass er und die von ihm geführte Arbeitnehmerorganisation nicht nur über Arbeit rede und politisch entscheide sondern gerade in der Sommer- und Urlaubszeit Betriebe aufsuche und das Gespräch mit Betriebsleitung und Arbeitnehmer suche. Brauksiepe wurde begleitet von Wilfried Oellers, CDU-Bundestagskandidat des Wahlkreises Heinsberg, Dr. Gerd Hachen, MdL, Erkelenz, dem stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Übach-Palenberg Peter Fröschen und weitere Mitglieder des Rates und Persönlichkeiten der Verwaltung der gastgebenden Stadt. Neben dem Landesgeschäftsführer der CDA NRW Daniel Güttler nahmen weitere Funktionsträger aus der CDU der Stadt Übach-Palenberg, der CDA der Stadt Aachen und des Kreises Heinsberg teil. Besonders zu erwähnen ist, dass aus Aachen das ehemalige langjährige Mitglied des Stadtrates und des Kreistages, der Ehrenvorsitzende der CDA des Bezirkes Aachen, der 85-jährige Leo Frings an dieser „süßen Begegnung" in der Schokoladen- und Brotbackfabrik teilgenommen hat.
Die Initiative zu diesem Besuch hatten die von Jürgen Bruckmann geführte CDA der Stadt Aachen und die von Alexander Scheufens geführte CDA des Kreises Heinsberg auf Vorschlag von Heinz-Peter Benetreu, stellvertretender Kreisvorsitzender der CDA, ergriffen.

Die besuchten Betriebe wurden durch die leitenden Herren Walter Pötter (Mitglied der Unternehmenstreuhand der Firma LIDL), Jörg Aldenkott (Gesamtverantwortlicher Geschäftsleiter der Produktbetriebe der SBG) sowie Peter Ritzer (Geschäftsführer Bonback) und Dr. Burkhard Eckermann (Geschäftsführer Solent) und weitere leitende Angestellte vertreten. Alle Personen der Schokoladen- und Brotbackfabrik gaben sich die größte Mühe, den Informationsbedarf der Gäste nachzukommen. Dabei standen Fragen der Produktion und des Produktionsumfangs, die Erfüllung der hohen selbst gestellten Qualitätsansprüche an Rohstoffe und Produkte und schließlich die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt der Informationen. Staatssekretär Ralf Brauksiepe zeigte sich besonders Interessiert über die pionierhaften und nachhaltigen Anstrengungen, die bei den Herstellern und Lieferanten der Rohstoffe, z. B. des Kakao in Afrika angestellt werden. Der CDU Bundestagskandidat für den Kreis Heinsberg, Wilfried Oellers würdigte die Erfolge der besuchten Unternehmen und die bereits erfolgte IFS- Zertifizierung (International Featured Standard Food) sowie die UTZ- als auch Raiforrest-Aalliance - (RAF) und Fair-Trade-zertifizierte Schokolade. Gerd Hachen, MdL, zeigte sich als Pädagoge besonders beeindruckt von den gewaltigen und erfolgreichen Investitionen, die in kürzester Zeit an dieser Stelle getätigt wurden und so einige Hundert Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Zum Abschluss der interessanten und sehr informativen Veranstaltung hatten mehrere Arbeitnehmer der Brotbackfabrik Bonback und der Schokoladenfabrik Solent die Gelegenheit, in direkten Dialog mit den Politikern zu treten. Dabei machte der CDA Landesvorsitzende Dr. Ralf Brauksiepe deutlich, dass sowohl die Bundesregierung als auch die CDA die Tarifhoheit und die Mitbestimmung in der Arbeitswelt wahre und Wert darauf lege, dass alle Beteiligten verantwortungsvoll damit umgehen. Bei den Gesprächen in Kleingruppen kamen innerhalb einer Stunde verschiedene arbeitsrechtliche Themen zur Sprache. So wurde z. B. über Arbeitsbedingungen, Tariflohn, Mitbestimmung und die Bildung von Betriebsräten geredet.

Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com