CDU Stadtverband Erkelenz

Mitgliederdialog des CDU Stadtverbandes Heinsberg zum Thema „Verkehr“
Mitgliederdialog des CDU Stadtverbandes Heinsberg zum Thema „Verkehr“

Eines der Land auf Land ab am häufigsten diskutierten politischen Themen ist das der Verkehrspolitik. Wie müssen sich unsere Verkehrsnetze von Bahn, Auto und Rad künftig entwickeln, um kommenden Anforderungen gerecht zu werden? Welchen Beitrag kann der öffentliche Personennahverkehr leisten zur Vermeidung des viel zitierten ‚Verkehrskollapses‘? Macht ein Dieselfahrverbot in Großstädten zur Luftreinhaltung Sinn? Welche Trends sind bei der E-Mobilität zu erwarten? Hat die neuerliche Umstellung zur Mitbenutzung der Straße durch Radfahrer statt auf den bisherigen Geh- und Radwegen sich in der Praxis bewährt? Alles teils sehr kontroverse Fragen und damit Grund genug für den Stadtverband Heinsberg diesen Themenkomplex in den Fokus seiner offenen Mitgliederversammlung zu stellen. Um jedoch die Diskussion auch mit den Mitgliedern zu diesem Themenbereich zu fördern, wurde bewusst das Format des Mitgliederdialogs gewählt. Nach kurzen Eingangsstatements der Referenten diskutierte man die Fragen, Vorschläge und Anregungen aus dem Plenum der Zuhörerschaft. Besonders kontrovers wurde hierbei die aktuelle Frage diskutiert, wo Radfahrer aktuell fahren dürfen bzw. müssen, ob auf den bisherigen Radewegen oder auf der Fahrbahn. Weitere Themen, die im Fokus der Diskussion standen waren u. a. die Taktzeiten der Bahnstrecke Heinsberg-Lindern sowie das Planungsrecht von Verkehrsprojekten und die Möglichkeit der Verbandsklagen.

Zur Diskussion, bei dieser sehr informativen Veranstaltung, standen mit Herrn Dr. Roman Suthold (Fachbereichsleiter Verkehr und Umwelt beim ADAC), Herrn Dipl-Ing. Christoph Göddecke (Rurtalbahn GmbH) sowie Herrn Hartmut Schiszler (ADFC) hochkarätige, Referenten zur Verfügung.

Kai Louis
Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com