CDU Stadtverband Erkelenz

Neujahrsempfang der Frauen Union 2018

Traditioneller Neujahrsempfang der Frauen Union Kreisverband Heinsberg am Sonntag, dem 14. Januar 2018 im Heinrich-Köppler-Haus in Heinsberg

Zum Neujahrsempfang der Frauen Union im Kreisverband Heinsberg konnte die Vorsitzende Karin Mainka zahlreiche Gäste begrüßen, u. a. den Landtagsabgeordneten und Kreisvorsitzenden Bernd Krückel, den Bürgermeister aus Heinsberg, Herrn Wolfgang Dieder, den Bürgermeister aus Übach-Palenberg, Herrn Wolfgang Jungnitsch, den Bürgermeister aus Waldfeucht, Herrn Heinz-Josef Schrammen, den stellvertretenden Bürgermeister aus Erkelenz, Herrn Walter von der Forst und die CDU-Kreisgeschäftsführerin Monika Schmitz. Der Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers und der Landtagsabgeordnete des Nordkreises Thomas Schnelle haben sich aufgrund anderer Termine entschuldigt.

In ihrer Rede ging sie hauptsächlich auf das Frauenwahlrecht (100 Jahre) und das Thema Frauen in Führungspositionen ein. "Nach 100 Jahren Frauwahlrecht ist der Frauenanteil rückläufig, eigentlich unvorstellbar", so Mainka.
Bernd Krückel, der ebenfalls ein kurzes Grußwort sprach, bedankte sich für die Unterstützung der Frauen Union. "Ohne Frauen sei kein Staat zu machen und auch kein Wahlkampf", so Bernd Krückel.
"Es wäre schön, und da bitten wir um Verständnis der Männer, wenn Frauen auch dahin kommen könnten, wo sie gerne sein wollen", entgegnete Karin Mainka und warb damit um die verstärkte Berücksichtigung von Frauen bei der Kandidatenaufstellung.
Bei einem Glas Sekt wurden viele persönliche Gespräche zur aktuellen Politik geführt. Hierbei nahmen die Sondierungsverhandlungen von CDU/CSU und SPD einen großen Raum ein. Erst am 21.01.2018 würden die Delegierten beim SPD-Bundesparteitag darüber abstimmen, ob Koalitionsgespräche aufgenommen würden. "Warten wir den Sonntag ab", lautete Karin Mainkas Appell.

Hanni Stolz

 

Fotos: Anna-Petra Thomas

Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com