CDU Stadtverband Erkelenz

Abgeordnete des Naturpark Schwalm-Nette bewundern heimischen Weihnachtsbaum im Bundestag

Abgeordnete des Naturpark Schwalm-Nette bewundern heimischen Weihnachtsbaum im Bundestag

Der Weihnachtsbaum für den Deutschen Bundestag kommt dieses Jahr aus dem Naturpark Schwalm-Nette. Die vier direkt gewählten Abgeordnete Uwe Schummer (Kreis Viersen), Wilfried Oellers (Kreis Heinsberg), Stefan Rouenhoff (Kreis Kleve) und Dr. Günter Krings (Mönchengladbach), deren Kreise und Städte Träger des Naturparks sind, begutachteten im Foyer des Paul-Löbe-Hauses, ob die heimische 6,50 Meter hohe Nordmanntanne gut in Berlin angekommen ist.
Die Tanne ziert nun das Westportal des Paul-Löbe-Hauses. Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann (SPD) nahm zu Beginn des Monats den Baum entgegen. Der Weihnachtsbaum für den Bundestag kommt alljährlich aus einem anderen Naturpark Deutschlands. Der 1965 gegründete und 435 km² große Naturpark Schwalm-Nette ist der westlichste Naturpark der aktuell 105 Naturparks in Deutschland.
„Ich freue mich, dass nun in der Weihnachtszeit ein solches Stück Heimat im Bundestag zu sehen ist. Der Weihnachtsbaum aus dem Naturpark steht im Paul-Löbe-Haus, in dem die Ausschüsse des Bundestages ihren Sitz haben. Sowohl Mitarbeiter der Abgeordnetenbüros als auch Besucher und externe Gäste kommen hier häufig vorbei“, freut sich der Heinsberger Bundestagsabgeordnete Wilfried Oellers. „Es ist eine besondere Ehre, dass ein Naturpark aus unserer Region in der 15-Jährigen Tradition vom Bundestag bedacht wurde.“

 

Bild v.l.n.r. Stefan Rouenhoff MdB, Wilfried Oellers MdB, Uwe Schummer MdB, Dr. Günter Krings MdB

Foto: Büro Schummer MdB

Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com