Atomkraftwerk Tihange abschalten!
Atomkraftwerk Tihange abschalten!

CDU Kreisverband HS unterstützt Menschenkette

Mit 30 Interessierten startete am Sonntag 25.6.2017 gegen 11:15 Uhr der Bus des CDU Kreisverbandes an der Kreisgeschäftsstelle. Über die B 56n, die viele von uns zum ersten Mal befuhren, erreichten wir das niederländische Autobahnnetz. Der Zeitvorteil ist deutlich wahrnehmbar. Auch der neue Citytunnel in Maastricht fand große Beachtung. Nach einer knappen Stunde erreichten wir die Innenstadt von Lüttich. Hier konnten wir unseren Blick über die Maas und den dortigen Sonntagströdelmarkt schweifen lassen.
Unser Ziel, der Standort des Kreises Heinsberg im Lütticher Stadtteil Seraing in der Rue de l’Industrie, erreichten wir auf direktem Wege. Hier hieß es nun als erstes Warten. Auf einem Spielplatz vertrieben wir uns die Zeit mit angeregten, auch politischen, Diskussionen. Insbesondere der Austausch über die Grenzen der Stadt- und Gemeindeverbände hinweg war sehr interessant. Aber auch für eine Runde Skat hatten einige Herren noch Zeit gefunden.
Gegen 14:15 Uhr wurde es ernst. Ordner verteilten uns an der Strecke, so dass die gesamte Kette auch geschlossen werden konnte. Musizierende spornten uns an und riefen auch Sprechchöre für den Stopp der Atomkraftwerke. Als geschlossene Kette standen wir dann ab 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr. Vorbeifahrende Autos hupten wie bei einer Hochzeitsgesellschaft. Es hatte den Charakter einer großen, gemeinschaftlichen Aktion über alle Grenzen hinweg.
Medien berichteten, dass 50.000 Teilnehmer entlang der 90 km Strecke standen. Alles ist friedlich und sehr freundlich abgelaufen. Das Wetter hat mitgespielt und es hat den Teilnehmern viel Spaß gemacht. Entscheidend ist, dass wir Flagge gezeigt haben. Über Parteigrenzen hinweg stehen wir bei solch wichtigen Themen alle zusammen. Jetzt hoffen wir alle, dass die Aktion wieder neuen Schwung in die Stilllegungsprozedur für die Reaktoren in Tihange und Doel gebracht hat.

Peter London