CDU Stadtverband Erkelenz

Wickey - eine Erfolgsgeschichte
Gangelt, 17.7.2015

Wickey – eine Erfolgsgeschichte

Holz, Holz, stapelweise Holz !

Bereits von weitem wird man bei der Anfahrt von riesigen, weit ins Gelände herausragenden Holzbretterstapeln begrüßt, die beim Betrachter die Frage aufwerfen: Wofür braucht man diese Riesenmengen an Holz?

Um diese und andere Fragen rund um den Betrieb „Wickey – Die Spielturmfabrik" in Gangelt zu klären, besuchte am 15.7. eine Gruppe des CDU Gemeindeverbandvorstandes, der Fraktion und einige CDU-Freunde, die Gangelter Fa. „Wickey" um sich vor Ort ein Bild vom Leistungsumfang des europaweit agierenden Herstellers für Kinder Holzspieltürme zu machen. Begrüßt wurde die Gruppe durch den Firmengründer und Inhaber Guido Goyen und seinen Betriebsleiter Markus Brands. Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Goyen gab Markus Brands, der auch die Führung durch die Betriebsstätte leitete und mit Engelsgeduld alle aufkommenden Fragen beantwortete, eine Einleitung in die Entwicklung der Firma.

Die Firma Wickey, von Guido Goyen quasi aus der Garage heraus gegründet, begann mit der steilen Firmenkarriere zunächst in Tüddern, bis dort die Kapazitäten zu klein wurden und man sich nach einem neuen Standort mit größerer Lagerkapazität und größeren Produktionshallen umsehen musste. Diese wurden in Gangelt in den Hallen der ehemaligen Spinnerei von May & Cie. gefunden. Kaum hatte man dort die Hallen mit den erforderlichen Regalen Transportbändern und Sägen für die Holzlagerung und Herstellung der Teile bestückt, konnte mit der Produktion begonnen werden. Von da an machte die Firma einen weiteren rasanten Entwicklungsschub durch, der bis heute anhält.

Heute arbeiten in der Saison von März bis September bis zu 170 Mitarbeiter im Betrieb und im Winter ca. 25. Die Gesamtbetriebsfläche beträgt z.Z. 38.000 m². Auf den Außenflächen lagern ständig bis zu 3000 m³ Holz, welches zum größten Teil, ca. 80 %, aus dem Schwarzwald und zu ca. 20 % aus Polen kommt. Die Hölzer, im Wesentlichen bearbeitete Bretter und Kanthölzer in verschiedenen Stärken und Längen, werden in Belgien druckimprägniert, um gegen Witterungseinflüsse resistent zu sein.

Hergestellt werden im Betrieb hauptsächlich Spieltürme für den privaten Gebrauch, aber auch für öffentliche Anlagen. Die Fa. Wickey ist auf dem Gebiet deutschlandweit mit führend und baut das Angebot ständig weiter aus, indem die betriebseigene, innovative Entwicklergruppe die Produkte ständig hinsichtlich Ergonomie und Design verbessert und weiter entwickelt. So sind in den vergangenen zwei Jahren zwei neue Produktgruppen entstanden, die das Portfolio und damit auch den Umsatz der Firma merklich haben wachsen lassen. Wickey macht z.Z. jährlich einen Gesamtumsatz von 30 Mio. Euro, mit stark wachsender Tendenz. In der Entwicklung ist im Moment eine kleine Serie mit Kindermöbeln, namentlich Kinderbetten, mit der die Fähigkeit auch in diesem Segment zu entwickeln getestet werden soll.

Der Verkauf läuft fast ausschließlich über das Internetangebot und wird von einem betriebseigenen Callcenter abgewickelt. Auch ein „ab Hof" Verkauf ist möglich, ist aber nur von geringer Bedeutung.

Die Fa. Wickey stellt für unseren regionalen Einzugsbereich einen potenten zukunftsorientierten Arbeitgeber dar, der sich durch ein solides Produktsortiment für die kommenden Jahrzehnte gut aufgestellt hat.

Wichtigste Probleme sind im Moment die eklatante Parkplatzsituation für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die begrenzte Holzlagerfläche. Hier soll in den kommenden Monaten Abhilfe geschaffen werden.
Nach oben
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com